30.01.2018

„Was machen wir, wenn wir die Scheibe verlieren?“ – „Wir holen sie uns zurück!“

Unsere U9 konnte diesmal durchwegs auf erfahrene Spieler zurückgreifen und weiters auf einige heuer neu hinzugestoßene Rookies.

Im ersten Spiel gegen die bereits liebgewonnen Icecats war das Tempo noch recht gemächlich. Zwingende Chancen gab es auf beiden Seiten einige wenige. Auf das 1:0 der Linzer antworteten die Cats quasi im Gegenstoß mit dem 1:1, bei dem es auch blieb.

Eine defensiv sehr gute Arbeit leistete unsere Mannschaft gegen die Wölfe aus Amstetten. Das 1:0 konnte verteidigt werden, die Defense stand wie eine Mauer.

Abwechslung und viel Action brachte das Spiel gegen die Sharks aus Gmunden. Die 1:0 Führung wurde wieder an die Gmundner übergeben, welche dann lange 2:1 führten. Die Linzer gaben jedoch nicht auf und mit dem unbedingten Siegeswillen rollte Angriff um Angriff auf das Gmundner Tor. Schließlich hatten die Linzer auch das Glück des tüchtigen und ein Gewaltschuss aus 2 Metern brachte schließlich das verdiente Unentschieden.

Nach der Pause ging es nun gegen den Favoriten aus Salzburg. Mit viel Laufarbeit und Kampfgeist hielten die Linzer die Partie lange offen und konnten auch einige Chancen herausspielen. Der gegnerische Goalie hielt sein Tor jedoch sauber. Die gefährlichen und top herausgespielten Tore der Salzburger brachten schließlich eine 0:4 Niederlage.

Als letztes wurde der Lokalrivale aus Wels förmlich überrascht. Das durckvolle Spiel brachte eine 2:0 Führung für die Junior Wings. Dieser Turningpoint konnte jedoch nicht genutzt werden. Nach dem Anschlusstreffer und dem Ausgleich riss der Faden und die Linzer verloren noch mit 2:4.

Zu Beginn des Turniers noch etwas zögerlich, kämpften die Linzer dann im Laufe des Turniers um jede Scheibe, ließen dem Gegner keinen Platz und hinterließen trotz der zwei Niederlagen einen bleibenden Eindruck bei den zahlreichen Zusehern.

7 (1) 6 (1)