27.11.2019

U11, U12 und U14 in aller Kürze

Die U11 dominierte in St. Pölten bei den Okanagan Tigers zunächst
die ersten beiden Drittel. Im Mittelabschnitt ließ die Chancenausbeute
etwas zu wünschen übrig. Mit einem vermeintlich komfortablen 4:1
Vorsprung ging es in das letzte Drittel. Hier bekamen die Zuschauer nun
einiges geboten. Die Linzer erzielten weitere Tore, ließen aber auch der
Heimmannschaft zu viel Raum. Somit war es ein schnelles Spiel mit vielen
Chancen und auch Toren auf beiden Seiten, somit endete das Spiel mit
einem 8:6  für die Linzer.

Die U12 musste im Grazer Bunker zunächst ein schnelles 0:1 durch die
99ers hinnehmen. 3 Minuten später schlugen sie jedoch zurück und drehten
den Spielstand innerhalb von 83 Sekunden auf 3:1. Der Anschlusstreffer kurz
vor der ersten Pause machte das Spiel wieder spannend. Das zweite Drittel
zeigte eine spielbestimmende Linzer Mannschaft mit zahlreichen Torchancen,
es gelang jedoch lediglich das 4:2.
Im letzten Abschnitt erzielten die Linzer zunächst das 5:2, was die
Vorentscheidung bedeutete. Wenige Minuten vor dem Ende benötigten die
Linzer wieder nur 83 Sekunden um den Endstand von 8:2 herzustellen.

Die U14 musste sich in Salzburg mit 3:12 geschlagen geben. Trotz einer
schnellen Führung in der 2.Minute waren die Salzburger vor allem im ersten
Drittel die tonangebende Mannschaft. Die Linzer waren immer einen Schritt
hinterher und ließen den Salzburgern zu viel Raum. Im zweiten Drittel gelang
es dann doch auch einige Torchancen zu kreieren und die Salzburger etwas in
Bedrängnis zu bringen. Tore gelangen jedoch wieder den Red Bulls und somit
ging es mit einer bereits mit einem vorentscheidenden 2:7 Rückstand in das
letzte Drittel. Hier bauten die Salzburger den Vorsprung noch aus und siegten
somit verdient.