16.02.2020

U11 gewinnt – U12 verliert

Vorletztes Heimspiel vor Ende des Grunddurchganges für die U11. Gegen
die Lions starteten sie äußerst effizient in das Spiel, denn nach 9 Minuten
stand es bereits 3:0. In der 12. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer,
der jedoch unmittelbar danach mit dem 4:1 beantwortet wurde. Im zweiten
Abschnitt riss jedoch der Faden und die Lions konnten sich herankämpfen und
in der 23. Minute ausgleichen. Im letzten Abschnitt wurde es dann noch dramatisch.
Die Linzer konnten zunächst auf 6:4 stellen doch in der 44. Minute gelang ihnen
wiederum der Ausgleich. 30 Sekunden vor dem Ende musste dann noch ein
Linzer auf die Strafbank, doch ein Querpass konnte abgefangen werden und der
Konter brachte 8 Sekunden vor dem Ende noch den knappen aber verdienten
7:6 Sieg.

Die U12 musste zweimal ran. In Weiz gegen die Bulls gerieten sie mit 0:2 in
Rückstand. Nach dem 3:0 für die Weizer erhöhten die Linzer den Druck konnten
jedoch im Mittelabschnitt nur den Anschlusstreffer erzielen. Im letzten Drittel
war dann auf beiden Seiten die Luft draußen, die Weizer hatten etwas mehr
vom Spiel, Tore vielen jedoch keine mehr und die Linzer mussten diesmal mit
0 Punkten die Heimreise antreten.

In Linz startete die U12 mit einem 0:2 in das Spiel, denn bereits nach
45 Sekunden hatten die Lions zwei Tore erzielt! In einem Powerplay erzielten die
Junior Wings den Anschlusstreffer. Die Stahlstädter dominierten weiterhin das
Spiel, ein alleingelassener Lionsspieler konnte jedoch die Abwehr überraschen und
das 1:3 erzielen. Die Junior Wings gaben jedoch nicht auf und kämpften weiter.
Am Beginn des 3. Drittel gelang schließlich das verdiente 2:3. Die Linzer versuchten
dann alles, liefen jedoch immer wieder in die gefährlichen Konter der
Niederösterreicher, die diese sehr smart und effizient ausnutzten und schließlich
mit einem 5:2 als Sieger vom Eis gingen.