19.11.2018

U16 schlägt OKANAGAN im ersten Meisterrundenspiel mit 3:2

Unser Jungs und Mädels starteten sehr ambitioniert in das Spiel und konnten in den ersten 10
Minuten zahlreiche Chancen herausspielen.
Einzig die Chancenauswertung ließ zu Wünschen übrig.
In dieser guten Startphase konnte nur 1 Tor erzielt werden. Danach schlich sich ein wenig der
Schlendrian ein und der regelrechten Bitte um ein Tor kamen die St. Pöltener auch nach und glichen
aus. Die Linzer legten nun wieder einen Gang zu und erzielten aus einem Gestocher vor dem Tor das
verdiente 2:1, mit dem es in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel passierte nicht viel, das Spiel ging hin und her. So richtig zwingende Chancen
waren keine darunter.

Turbulent wurde es gegen Ende des letzten Drittels. 4 Minuten vor dem Ende nutzte OKANAGAN
nach einem Timeout in einem Powerplay und Herausnahme des Goalies die Chance zum Ausgleich.
Das Momentum wurde ihnen jedoch postwendend wieder genommen. Gleich im Anschluss gelang
den Linzer die erneute Führung.
Die Niederösterreichische Truppe nahm wiederum den Goalie vom Eis und drückte auf den
Ausgleich, der jedoch nicht mehr gelang, und die Linzer den ersten Sieg einfuhren.