18.12.2019

News aus der Nachwuchsabteilung

U9 und U10 beim Tigerscup in Wien
Dies Turnierserie wird von den Vienna Tigers organisiert. An insgesamt 3 Turniertagen
wird der Turniersieger in den beiden Altersklassen ermittelt. Unser Jungs und Mädels
treffen auf die starken einheimischen Teams wie KAC, 99ers, Junior Caps, Team Obersteiermark
und den Gastgeber, sowie die slowakischen Gäste Slovan Bratislava und HC Ruzinov.
Die Junior Wings zeigten dabei vollen Einsatz. Beide Us platzierten sich nach dem ersten Tag
mit je 3 Siegen und 1 Unentschieden in der oberen Tabellenhälfte.

3 Siege und 1 Niederlage in der südmährischen Meisterschaft für die U9
Für die Jahrgänge 2011 und 2012 ging es gegen den HC Vimperk und J. HRADEC in der KSA
zur Sache. Die U9 zeigte erneut auf, dass es in Linz sehr schwer ist für die Gastmannschaften zu
gewinnen. Mit Powerhockey, schnellem Eislaufen und tollen Kombinationen wurden beide
Mannschaften dominiert. Die U10 konnte sich im ersten Spiel gegen Vimperk durchsetzen und
musste dann im zweiten gegen Hradec dem zuvor hohen Tempo etwas Tribut zollen. Somit konnte
Hradec mit der U10 3 Punkte aus Linz entführen.

U14 verteidigt mit 2 Siegen 2. Tabellenrang
In einem sehr kampfbetonten Spiel wurden die Bulls in Weiz mit 4:3 niedergerungen. Im zweiten Spiel
gegen die Haie aus Innsbruck gerieten die Wings mit 0:1 in Rückstand und kamen im 1.Drittel überhaupt
nicht ins Spiel. Im zweiten lief es dann besser. Mit der besseren Chancenauswertung konnte der Rückstand
in ein 4:2 gedreht werden. Die Innsbrucker versuchten zwar im letzten Abschnitt noch alles, mussten
offensiver agieren. Dies konnten unseren Spieler ausnützen und den Vorsprung ausbauen und somit einen
6:2 Sieg einfahren, der aber nicht so klar ausfiel, wie es das Resultat vermuten lässt.

U18 gewinnt Doppelrunde gegen die Okanagan St. Pölten
DasHeimspiel wurde durch unsere Mannschaft nach einem ausgeglichenen 1. Drittel klar dominiert. Ab dem
2. Drittel waren die Junior Wings spielbestimmend und schnürten die Okanagans förmlich in ihrem Drittel ein.
Im letzten Abschnitt ließen die Wings nichts mehr anbrennen und siegten klar mit 6:2.

Das Retourspiel war eine knappere Angelegenheit. Die Niederösterreicher gingen mit 1:0 in Führung und konnten
diese bis zur 46. Minute halten. Nach dem Ausgleichstreffer drängten die Linzer mehr auf die Führung und
übernahmen mit jeder Minute mehr das Kommando. Die Überlegenheit wurde dann noch mit dem
Führungstreffer in der 55. Minute belohnt, und somit konnte auch dieses Spiel knapp gewonnen werden.