22.02.2019

Leerzeit ist bei den Junior Wings Lehrzeit!

Mit dem dem Ende des Grunddurchganges der U11 und U12
Meisterschaften ist in Linz bei den Junior Wings die Saison
noch lange nicht zu Ende.
Die Vorbereitung auf die Finalturniere ist in vollem Gange.
Um die Spielintensität hoch zu halten und den Spielern
die Möglichkeit zu geben Spielpraxis zu sammeln und sich
weiterzuentwickeln wurden durch die Nachwuchsleitung
hochkarätige  Testspielgegner an Land gezogen. Den Beginn
machte eine in Linz selten gesehene Nachwuchsmannschaft,
die U11 aus Jesenice. Gerade auf der Durchreise nach
Tschechien zu einem Turnier entschied man sich für einen
kurzen Spielstopp in Linz.

Das Match konnte durch die Linzer zunächst klar dominiert werden.
Einzig gefährliche Torchancen blieben aus. Durch einen schnellen
Konter gingen die Heimischen jedoch mit 1:0 in Führung.
Erst gegen Ende des zweiten Drittels konnte der Druck auf das
slowenische Tor erhöht werden und der Vorsprung auf 4:0
ausgebaut werden. Im 3. Drittel waren die Linzer nicht mehr so
energisch im Forecheck und vor dem eigenen Tor. Eine Unterzahl
brachte den Anschlusstreffer und wenig später einen weiteren zum 4:2.
Nun witterten die Stahlstädter aus Slowenien wieder ihre Chance und
spielten schnelles präzises Hockey. Prompt gelang ihnen auch der Ausgleich.

Wenige Minuten vor dem Ende gelang den Linzern das 5:4, welches
auch die Entscheidung war. Denn auch ein Timeout und die Herausnahme
des Goalies änderte nichts am knappen Linzer Sieg.

Am Wochenende stehen die nächsten Spiele gegen die Vienna Tigers und
Junior Capitals an.