28.10.2019

Für die Mozartstädter U16 war am Nationalfeiertag in Linz nichts zu holen

Im ersten Drittel starteten die Linzer sehr aggressiv und schnürten die
Salzburger förmlich in ihrem Drittel ein. Die Folge war ein schnelles 1:0.
Nach zwei schweren Stellungsfehlern gelang es den sehr effektiven Bullen
das Match plötzlich zu drehen. Dies zeigte dann den Linzern auch, dass es
doch keine „gmahte Wiesn“ war. Die Linzer verstärkten dann wieder den
Druck und konnten noch im ersten Drittel wieder in Führung gehen.

Das zweite Drittel war dann etwas ausgeglichener, trotzdem hatten die
Linzer mehr Spielanteile. Die Führung konnte auf 7:4 ausgebaut werden.
Im letzten Abschnitt ließen dann die Kräfte der Salzburger etwas nach,
den Linzern gelangen noch zwei weitere Treffer zum Enstand von 9:4.

Wir gratulieren Tobias und Christoph recht herzlich zu ihren ersten
U16 Bundesligatoren!

Christoph, Black Wings Linz:
“Natürlich war die Freude groß über mein erstes Tor. Der Puck wird
einen Ehrenplatz erhalten. Aber im Grunde ist es wichtig dass die
Mannschaft gut spielt und auch gewinnt. Wir haben heute dem
Ergebnis nach klar gewonnen, dem Gegner auch nicht allzuviele
Chancen geboten. Es gibt noch viele Dinge die wir besser machen müssen.
Vom Aufbau von hinten heraus müssen wir uns noch verbessern, genauer
und schneller spielen. Bei den gegnerischen Toren haben wir teilweise auch
nicht gut ausgesehen und unseren Goalie im Stich gelassen!“