02.09.2019

Eine intensive Vorbereitungsphase führt zu einem Testspielreigen unserer Juniors!

Die U14 war zu Gast in St. Pölten und konnte ein 2:4 noch aufholen und schlussendlich mit
enormem Kampfgeist die Partie noch mit 5:4 für sich entscheiden.

Die U16 trennte sich ebenso in St. Pölten mit einem 2:2 von den Okanagan Tigers.
Benedikt, Goalie Junior Wings:“Zu Beginn erzeugten die Tigers enormen Druck, den
konnten sie jedoch über die Spielzeit hinweg nicht aufrechterhalten.
So kamen wir immer besser in das Spiel.“

In Turnierform absolvierte die  U12 zu Hause zunächst ein Spiel gegen die Vienna Tigers.
Das Spiel war ausgeglichen und wogte hin und her. Es dauerte jedoch lange bis zu den ersten Torschüssen.
Schließlich genügte ein Moment der Unaufmerksamkeit und die Tigers konnten das erste Tor erzielen.
Ein weiteres Mal ließen unsere Jungs und Mädels einen Tiger alleine vor unserem Tor. Das 0:2 war die Folge.
Die Wings kämpften sich jedoch zurück und erzielten den Anschlusstreffer. In den letzten Minuten ging jedoch
nichts mehr, die Tigers erzielten noch ein Tor und gewannen das Spiel mit 3:1.

Anschließend gleich gegen die Junior Capitals präsentierten sich die Stahlstädter nach einer etwas
durchwachsenen Anfangssession besser und dominierten das Spiel. Sie wirkten jetzt schneller und ließen
in der Defensive fast nichts zu. So waren die ersten Linzer Tore nur eine Frage der Zeit. Der Vorsprung
wurde ausgebaut und schließlich mit 6:1 gewonnen.

Coach Junior Wings:“Die Tigers waren diesmal spritziger und an der Scheibe quirliger. Mit dem gewohnten
Linzer Kampfgeist und voller Attacke hielten wir jedoch dagegen. Den Chancen nach hätten sich unsere
Mädels und Burschen ein Unentschieden verdient!“

Katharina, Junior Wings:“Gegen die Tigers waren wir noch etwas eingerostet. Gegen die Junior Capitals
lief es besser und wir konnten unser gewohntes Spiel aufziehen!“

Um die Anfahrtszeiten und Wege auch entsprechend zu nützen wurde es den beiden Gastmannschaften
ermöglicht, auch gleich ein Spiel gegeneinander zu spielen, welches die Tigers knapp mit 3:2 für sich entschieden.

Die U11 nahm heuer bereits zum zweiten Mal am internationalen Piratencup in Eppan teil.
In 6 Spielen gingen die Linzer als Sieger vom Eis, einmal trennte man sich mit einem Unentschieden
und in drei weiteren Spielen konnte die jungen Spieler wieder viel lernen!
Die starken Gegner kamen aus Italien, Schweiz, Deutschland  und Österreich.