14.01.2020

Bericht vom Bambiniturnier Regensburg

Junior Wings für das Team OÖ beim 47. Internationalen Bambiniturnier in Regensburg

Nach einem Pretournamenttraining in Wels ging es für unsere Jungs und Mädels am Neujahrstag
nach Regensburg, wo sie bis zum Dreikönigstag in der Donauarena 9 Spiele absolvierten.

Die Spieler konnten sich dabei auf hohem internationalen Niveau mit ihren Alterskollegen aus
Frankreich, Tschechien, Deutschland, Schweiz, Italien und Russland messen. Alle Spiele waren
heiß umkämpft und kosteten immer viel Energie, da die Linzer immer wieder schwer in die
Spiele fand und meist gleich zu Beginn in Rückstand geriet. Diese Spiele konnten jedoch immer
gedreht und in einen Sieg umgewandelt werden. Gegen die Sharks aus Moskau verloren die Jungs
knapp nach einem guten zweiten Drittel, einzig gegen die Pilsen Wolves zog man klar den Kürzeren.
Mit der besten Leistung im letzten Gruppenspiel gegen die Brixen Falcons sicherten sich die OÖ
dann den Einzug in das Semifinale. Die Niederlage im Semifinale gegen die abgebrühten Russen
konnte dann nicht abgewendet werden.

Im Spiel um Platz 3 trafen die Linzer dann erneut auf bis in die Zehenspitzen motivierte Brixener,
die sich für die Niederlage revanchieren wollten. Nach einem Fehlstart kämpften sich die Linzer
wieder bis auf 3:4 heran, konnten aber gegen Ende des Spieles nicht mehr zulegen, um das Spiel
noch zu drehen und mussten sich schließlich mit dem 4.Platz begnügen.

Bei dem Turnier konnten die Spieler wieder wertvolle Erfahrung sammeln, gegen starke Gegner zu
bestehen, und vor allem eine gute Leistung über einen längeren Zeitraum abzurufen.
Durch den langen  gemeinsam verbrachten Zeitraum und die durchgeführten Aktivitäten auch abseits
des Eises konnte der Teamgeist weiter gestärkt werden.

Jan, Team OÖ, nach dem Spiel um Platz 3 gegen Brixen:
“So ist es leider – einer gewinnt verliert. Wir sind sehr schlecht gestartet, kamen dann besser ins Spiel
und haben uns herangekämpft. Die Chancen waren da für uns, haben teilweise dann gute Phasen gehabt,
leider jedoch die Chancen nicht genutzt!“

Sebastian, Team OÖ, nach dem Spiel um Platz 3 gegen Brixen:
„Wir waren heute wieder zu fehleranfällig. Wir haben die schlechte Anfangsphase überwunden, hatten
am Ende jedoch leider nicht mehr die nötige Power um das Spiel dann noch zu drehen!“

Das Rahmenprogramm sorgte für Kurzweil, so wurde Walhalla besucht und die Stadt Regensburg erkundet.
Zum Drüberstreuen wurde natürlich auch auf die Schule nicht vergessen!

Ergebnisse (gespielt wurde 2 x 20min)
Team OÖ – Les Jockers Paris 5:1
Team OÖ – Pilsen Wolves 0:8 (0:2)
Team OÖ – HC Dübendorf 8:4 (2:3)
Team OÖ – EHC Olten 3:2 (2:2)
Team OÖ – Silver Sharks Moskau 2:3 (1:3)
Team OÖ – Eisbären Regensburg 7:1 (2:0)
Team OÖ – Brixen Falcons 5:0 (4:0)
Team OÖ – Silver Sharks Moskau 1:6 (0:5)
Team OÖ – Brixen Falcons 3:5 (2:4)