30.01.2018

3 Minuten im Mitteldrittel bringen die Entscheidung zu Gunsten der Kärntner

Die U14 ging wiederum nur mit gut 2 Linien in das Spiel gegen LLZ Kärnten. Dem verdienten Ausgleich folgte jedoch gleich das 1:1. Mit dem ging es trotz leichter Überlegenheit in die erste Pause. Zug Beginn des 2. Abschnittes brachte eine kurze Phase der Unkonzentriertheit der Linzer Defense die Vorentscheidung in diesem Spiel. 1:2 und 1:3 innerhalb von 40 Sekunden. Gegen Ende des Drittels wurde ein von der Strafbank kommender LLZ Spieler übersehen und dieser machte das 1:4. Die Linzer gaben aber nicht auf und konnten im PP wenige Sekunden vor Schluss noch den verdienten Anschlusstreffer erzielen.

Im 3.Drittel ging das Spiel zunächst hin und her. Ein abgefälschter Weitschuss brachte erneut den 3 Torevorsprung für die Kärntner. Die Linzer spielten tolle Chancen heraus, konnten die Scheibe beim Kärntner Goalie allerdings nicht vorbeibringen. Ein schlechter Wechsel der Kärntner ermöglichte den Junior Wings einen Konter, der auch trocken verwertet wurde. Nun wurde die Partie nochmals heiß. In den letzten 5 Minuten kamen die Kärntner kaum mehr aus ihrem Drittel heraus. Doch auch ein Timeout und die letzten 80 Sekunden mit 6 Mann brachten jedoch kein zusätzliches Tor für die Linzer, somit trennten sich die Mannschaften mit einem 3:5 für LLZ.